Krise der Aktienmärkte

Von Claude Weiss

9. April 2018

Die euphorische Stimmung, die noch im Januar an den Aktienmärkten vorherrschte, ist mit der Korrektur von Anfang Februar um 8–10 % und neuerlichen Tiefs ab Ende März bei den Anlegern einer grossen Unsicherheit gewichen.

Aus astrologischer Sicht haben wir es, mit dem Eintritt von Lilith und Saturn ins Steinbockzeichen seit November und Dezember 2017, mit Vorboten der grossen Saturn/Pluto-Konjunktion vom Januar 2020 zu tun, die für das Jahr 2020 zyklische Aktientiefs nahelegt.

Weitergehende Informationen dazu vermitteln die in den letzten zwei Nummern von Astrologie Heute erschienenen Artikel „Mit den Sternen investieren“. Der erste Artikel, den Sie hier anklicken können, stammt aus der Februar/März 2018-Nummer, noch vor der Korrektur von Anfang Februar. Der zweite Artikel – hier anklicken – erschien in der April/Mai 2018-Nummer und rekapituliert, womit die Korrektur zu tun haben dürfte.

zurück